Mein Wunschzettel

In  einem Monat ist Weihnachten… ich war ein äußerst braver kleiner Samson und deswegen mache ich mir jetzt schon Gedanken, was ich mir wünsche.
1462909_222542287917713_639976749_n
Liebes Christkind,

Ich wünsche mir zum heiligen Christ,
ein Bärchen, das nicht alleine frisst,
eine Katze, die zusammen mit mir kuschelt
und nicht immer mein Bettchen verwuschelt.
Einen Mörfie, der sein Futter mit mir teilt,
und einen Nachbarn, der nicht mehr schreit.
Einen Tannenbaum mit Würstchen,
und ein ganz weiches Fellbürstchen.

Die Wünsche nehmen gar kein Ende,
also spuck Dir in die Hände:

Tierärzte, die mich nicht spritzen,
sondern mit Leckerlis für mich da sitzen,
einen Nachbarhund, der mich nicht beißt,
und eine Leine, die ab und zu reißt.
Spazierengeh’n den ganzen Tag,
das ist es, was ich gerne mag.
Ein Frauchen, das nicht mit Futter spart,
und öfter mal ’ne Fahrradfahrt.
Autofahrer, die langsam fahren,
damit ich sehe die Gefahren.
Und zu guter Letzt, zum Schluß,
daß Herrchen nicht soviel arbeiten muß.
Damit er jeden Tag ganz doll
mein Bäuchlein rubbelt, das wär toll.

Liebes Christkind, wär das schön,
wenn all’ meine Wünsche in Erfüllung gehen.
Will dafür auch ganz artig sein
Und mache mich für dich extra fein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s