Stöckchen gerettet!

Heute habe ich ein tolles Stöckchen gefunden. Frauchen hat es genommen und immer immer wieder ins Wasser geworfen. Ich habs aber immer wieder aus den reissenden Fluten gerettet.  -Will ja schließlich ein Rettungshund werden.
Stöckchen holen ist ein echter Klassiker und macht den meisten Hunden großen Spaß. Auf dem Weg zum Auto wollte ich mein Stöckchen dann mitnehmen, aber Frauchen hat gesagt ich soll nicht so viel Stöckchen spielen und deswegen musste es auf dem Acker liegen bleiben.

Das hat drei gute Gründe:

  1. Ich könnte mir vor lauter Begeisterung den Stock in den Rachen rammen, wenn ich ihn hole. Deshalb sollte man einen zu überdrehten Hund erst einmal etwas bremsen, damit kein Unfall passiert. Besser: Erstmal Platz machen und warten, bevor das Holz geholt werden darf. Das hat den Vorteil, dass der Stock dann schon am Boden liegt, so können Unfälle vermieden werden.
  2. Beim Kauen verschluckte Holzstückchen können sich als Splitter in der Mundhöhle festsetzen und zu schweren Verletzungen führen. Im schlimmsten Fall kann sogar der Darm verletzt werden, wenn das Holz durchwandert.
  3. Es gibt Holzarten, die ausgesprochen giftig! Wer seinen Hund z.B. mit einem Stock von einem Holunderstrauch spielen lässt, riskiert schwere Vergiftungen, die sich durch Speicheln, Erbrechen und Atemnot äußern.

Wie sagte schon ein berühmter Hund: Ein Leben ohne Stöckchen ist machbar aber sinnlos? -Oder wars der Herr Loriot, der von Möpsen sprach? Ach, auch egal! 😛

k-IMG_8088 k-IMG_8087 k-IMG_8086 k-IMG_8084 k-IMG_8082 k-IMG_8081 k-IMG_7995 k-IMG_7996 k-IMG_7998 k-IMG_7999 k-IMG_8001 k-IMG_8004

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s