Einmal Schäferhund – IMMER Schäferhund !

Heute hatten wir auf dem Feld eine seltsame Hundebegegnung. Frauchen ging mit mir auf der einen Seite des Feldes, auf der anderen Seite ein blonder Labbi. Wir verständigten uns, rannten beide los und traffen uns in der Mitte des Feldes. Wir haben totaaaaal schön miteinander gespielt, beide lagen jeweils mal oben oder unten, keinerlei Gebelle oder sonst irgendwas.
Frauchen ging den Weg entlang. Als mir der Abstand zu Frauchen zu groß wurde bin zu ihr hin auf den Weg. Der Labbi folgte mir und lief eine Weile neben uns her. An der Weggabelung trafen wir dann sein Frauchen. Sie schaut mich an und schreit plötzlich: „Um Gottes Willen, ist das etwa ein Schäferhund???? Nehmen sie den bitte an die Leine, mein Gismo hat Angst vor Schäferhunden!“
Frauchen sagte ganz ruhig: „Aber die haben doch die ganze Zeit schön miteinander gespielt…“
„Mir egal. Schäferhunde beissen!“ hieß es vom Labbifrauchen.
Ich wurde angeleint und bin in die andere Richtung gezogen worden. Schade, denn der  Gismo war so ein Netter!

In den Weiten des Internets ist Frauchen auf den Welcher Hund passt zu mir?-Test gestoßen. Nachdem sie alle Fragen beantwortet hatte bekam sie dieses Ergebnis:

______________________________
Unsere Hunde-Vorschläge:

______________________________

Meine Vorgängerin Senta war ein Malinois, ich bin ein Weisser Schäferhund. Besser geht´s doch gar nicht, oder? 😉

Obwohl ich zugeben muss, dass Frauchen ein bisschen geschummelt hat: Auf die Frage „Wie alt sind die jüngsten Kinder in Ihrem Haushalt?“ hat sie nämlich zuerst mit „keine Kinder“ geantwortet, da war der Weisse Schäferhund noch nicht mit in der Liste der Hunde, die für sie in Frage kommen. Als sie dann „kleine Kinder (bis 12 Jahre)“ anklickte war meine Rasse mit dabei. Und so ganz geschwindelt ist das ja nicht. Frauchen hat zwar selbst keine Menschenwelpen, aber was nicht ist kann ja noch werden. 😉 Sie ist der Meinung, dass kinderlieb sowieso die Hunde sind, die keine schlechten Erfahrungen gemacht haben und wo die Kinder den Hund nicht als Spielzeug  ansehen. Alles Erziehungssache!

Und so ein Test ist ja nicht unbedingt das, auf das man sich verlassen sollte wenn man einen Hund haben möchte, aber interessant ist es schon irgendwie, dass wir laut Test zusammen passen. Scheint ja was dran zu sein, denn mein Frauchen sagt: Einmal Schäferhund- IMMER Schäferhund !

Advertisements

2 Kommentare zu “Einmal Schäferhund – IMMER Schäferhund !

  1. Ja, solche Idioten wie das Labbi-Frauchen kenne ich auch. Solange sie glauben ich bin ein Rhodesian Ridgeback bin ich superlieb für sie. Kaum erfahren sie dass ich ein Mischung aus (Schoß)Kampfhundrassen bin, wollen sie nur noch weg von mir.

    Mach dir nix draus. Die Menschen sind so doof und haben eben Vorurteile. Da sind wir Hunde viel gescheiter. Wir spielen mit allen Rassen solange hund sich versteht!
    Liebe Grüße aus Schweden
    Maya

    • Waaas?? Du bist nen Kampfhund? Nääh dann will ich aber nix mehr mit Dir zu tun haben 😉 Nee, war nur Spaß!!!
      Bei meiner Vorgängerin Senta haben auch immer alle die Straßenseite gewechselt. Sie war dunkelgrau… Allein das machte sie zu was ganz gefährlichen! Frauchen hatte die Hoffnung, dass es mit nem WEISSEN besser wird. Die meisten reagieren auch viiiel gelassener und rufen „oh wie süüß“ und „ach wie toll“, aber die Sympathie rassebezogen festzumachen ist einfach nur BLÖDE! Sowas können nur Menschen verzapfen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s