Bewegte Bilder

Mein kleiner großer Bruder Murphy kannte, bevor er zu meinem Frauchen kam, kaum andere Hunde. Wenn er draussen Artgenossen traf wollte er ihnen an die Kehle sprigen und hielt sich eher für einen Rottweiler als für einen Chiwawa-Mix.  Mit meiner Vorgängerin konnte er auch nicht sooo viel anfangen. Sie vertrugen sich gut, aber spielen kannte er halt einfach nicht. Ihre gemeinsamen Aktivitäten bestanden darin, aneinandergekuschelt auf dem Sofa zu liegen oder sich draussen hinterher zu laufen und so ein bisschen „fangen“  zu spielen.

Richtiges Spielen, nämlich die typischen Prügeleien und freundschaftliche Ringkämpfe  und Balgereien, bei denen wir Hunde unsere Stärke aneinander ausprobieren und die zu den Lieblingsspielen der meisten Hunde gehören blieben aus.

Schade, denn solche Spielereien trainieren die Muskeln, die Schnelligkeit sowie die Einschätzung und das Verhalten, wie man mit Aggression umgeht.
Übrigens wird mit solchen Spielen auch die bereits bestehende Sozialstruktur in der Gruppe gefestigt. Das Spiel beugt wirklichen Auseinandersetzungen vor.
Bei Senta und Murphy allerdings war von vorn herein klar: SIE war der Boss und er wusste nicht wie man spielt.

Mit mir wurde alles anders! In den Welpenspielstunden habe ich gelernt mit anderen Hunden zu spielen. Das habe ich natürlich zuhause auch versucht, wurde aber zunächst von Murphy immer und immer wieder zurrechtgewiesen. Ich kann ganz schön nervig sein und machte immer und immer wieder Spielaufforderungen. Ich kann es einfach nicht verstehen, dass es Hunde geben soll, die keinen Spaß daran haben zu spielen!!

Meine Hartnäckigkeit zahlt sich aus: Je länger ich hier bin, desdo öfter lässt Murphy sich auf die Spiele ein. Frauchen freut sich sehr, dass Murphy mit mir spielt. Und er macht das richtg gut. Vorsichtig knabbern wir aneinander, beschwichtigen, rennen hintereinander her, unterdrücken uns. Auch die Rollen wechseln während des Spiels immer wieder.

Und weil man so ein Spiel am besten in bewegten Bilden zeigt habe ich jetzt auch einen eigenen Youtube-Kanal!
Ich werde also von nun an also häufiger mal Blogeinträge mit bewegten Bildern zeigen können, so wie dieses Rumbalgen zwischen Murphy und mir im Wohnzimmer:

Und für die Liebhaber unbeweglicher Bilder hab ich aber auch ein paar aus dieser Szene:

k-IMG_1081 k-IMG_1064 k-IMG_1042

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s